Aiman Mazyek und die Rechte der Muslime in Nazideutschland

Das folgende Ereignis ist zu bedeutend, um in den Archiven einer unbedeutenden Provinzzeitung zu verschwinden. Es ist ein leicht zensierter Leserbrief, dem man in einer judenkritischen Zeitung nicht erwartet:

Der Leiter des Zentralrates der Muslime in Deutschland Aiman Mazyek, der jeden hundertsten Muslim in Deutschland in Zeitungen, Talkshows und nun auch bei der Alternativen für Deutschland AfD vertritt, hat im Blick auf die AfD folgendes verlauten lassen:

Zum ersten Mal seit dem Ende der Nazi-Herrschaft gibt es in Deutschland eine Partei, die erneut eine ganze Religionsgemeinschaft diskreditiert und sie existenziell bedroht.

Denen mit der Gnade der späten Geburt sei erklärt, dass damit die deutschen Nationalsozialisten (Hitler) gemeint sind, die in ihrem Machtbereich alle Juden mit ihrer Ermordung bedroht haben, welche zum großen ausgeführt worden ist.

Ich finde es hochanständig, dass der Muslim Mazyek die Juden Deutschlands erwähnt, die selber dazu nicht in der Lage sind. Ich vermisse jedoch einen nicht unbedeutenden historischen Umstand: Unter den Nationalsozialisten ist der Islam die einzige Religion gewesen, die den besonderen Schutz Nazideutschlands, der NSDAP und der SS genossen hat. Muslime in Nazideutschland und den besetzten Gebieten haben das Recht erhalten, öffentlich zu Allah zu beten und ihre Feiertage zu begehen. Außerdem wird das Schächtverbot, das ist das Schlachten von Tieren nach jüdischer (koscher) oder islamischer (halal) Regel, welches die NSDAP bereits 1933 gegen die Juden eingeführt hat, für Muslime in ganz Nazideutschland ausgesetzt.

Ich danke öffentlich Herrn Mazyek, dass er sich als Angehöriger einer Religion, die von den Nazis bevorzugt worden ist, sich auf die Leiden von Juden bezieht.

Nachweis:

David Motadel: Islam and Nazi Germany’s War

Erschienen unter

https://www.fischundfleisch.com/anti3anti/aiman-mazyek-und-die-rechte-der-muslime-in-nazideutschland-21247

Dieser Beitrag wurde unter Jewish abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Aiman Mazyek und die Rechte der Muslime in Nazideutschland

  1. caruso schreibt:

    Prima! lieber anti3anti. Nur eine winzige Ergänzung: Herr Mazyek weiß vielleicht nicht, das die andere Religionsgemeinschaft ohne jeden sachlichen Grund ausgegrenzt, verfolgt, existenziell bedroht wurde was man bei seiner Religionsgesellschaft nicht unbedingt sagen kann. So leid mir das
    auch tut. Kein Spaß, es tut mir ehrlich leid.
    lg
    caruso

    Gefällt mir

  2. Heimchen am Herd schreibt:

    „Ich danke öffentlich Herrn Mazyek, dass er sich als Angehöriger einer Religion, die von den Nazis bevorzugt worden ist, sich auf die Leiden von Juden bezieht.“

    Ich würde mich nicht zu früh bedanken, der Kerl ist mit allen Wassern gewaschen!

    Gefällt mir

  3. Lancelot schreibt:

    Der Mann übersieht, dass die AfD garantiert keinen Völkermord begehen wird, sondern wohl eher alle Muslime aus Deutschland rausschickt. Außerdem wurden Juden damals nicht nur aus religiösen Gründen verfolgt, sondern auch aus rassistischen Gründen. Daher ist der Vergleich mit dem Dritten Reich ein schlechter Vergleich. Letztendlich dient seine Aussage nur, um für die Muslime Vorteile daraus zu ziehen, weniger, um die Juden zu unterstützen.

    Gefällt mir

  4. schum74 schreibt:

    Ausgezeichnet! Danke, anti3anti!

    Was Aiman Mazyek sagt: Zum ersten Mal seit dem Ende der Nazi-Herrschaft gibt es in Deutschland eine Partei, „die erneut eine ganze Religionsgemeinschaft diskreditiert und sie existenziell bedroht“.

    Was Aiman Mazyek meint: Es wird Zeit, dass die Bundesrepublik im Gefolge von Nazi-Deutschland erneut den Islam als einzige Religion schützt.

    Gefällt mir

  5. Hessenhenker schreibt:

    Die Texte für den Herrn Mazyek schreibt Martin Sonneborn.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s