Irre Einzeltäter?

Erst lesen, dann reden!

Feuerbringer-Magazin

Auf Novo schreibt Sabine-Beppler Spahl über die Terrorangriffe, die Deutschland vor kurzem heimgesucht haben:

Die schlimmste Attacke, was die Zahl der Opfer angeht, war der Amoklauf in München. Dann gab es noch die Messerattacken in Würzburg und Reutlingen sowie den Selbstmordanschlag in Ansbach. Von diesen vier Taten wiesen zwei einen islamistischem Hintergrund auf.

Auch wenn zwei der Täter sich zu ISIS bekannt haben, wäre es eine gefährliche Überreaktion, ihren Taten nun eine größere Bedeutung zuzusprechen, als ihnen zustehen sollte. Das aber passiert, indem behauptet wird (z.B. seitens des bayerischen Justizministers Winfried Bausback), der Dschihad habe nun Deutschland erreicht. Das klingt, als handele es sich bei den Anschlägen um einen neuen Massenterrorismus. Wäre es nicht sachlicher und richtiger, sie als das zu behandeln, was sie sind, nämlich Auswüchse individueller Geisteskrankheiten?

Die beiden schlimmsten Attacken (in München und Ansbach) wurden von deprimierten und isolierten Einzeltätern begangen, die ihrem nihilistischen Todesdrang eine größere…

Ursprünglichen Post anzeigen 864 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Irre Einzeltäter?

  1. Aristobulus schreibt:

    „Ursprünglichen Post anzeigen noch 864 Wörter“

    Muss man-??😦😦

    P.S.
    Es könnte sich da freilich um eine fiese Parodie auf die grassierende Mode der Appeasement-Verdrängungs-Verleugnungsrhetorik handeln, mit inbegriffen den Namen Sabine Beppler-Spahl.
    Also doch lesen-?😦

    Gefällt mir

  2. schum74 schreibt:

    Sehr guter Artikel von Andreas Müller.

    Beppler-Spahls Verleugnung des Offensichtlichen verlangt schon selber nach einer psychologischen Erklärung. Um aber auf der argumentativen Ebene zu bleiben:

    Beppler-Spahls originelle These:
    – Hat ein Täter nicht alle Tassen im Schrank, so kann er nicht politisch-ideologisch motiviert sein.
    – Ist er nicht politisch-ideologisch motiviert, so hat seine Tat keine politisch-ideologische Bedeutung.
    – Hat seine Tat keine politisch-ideologische Bedeutung, so hat sie auch keine politisch-ideologischen Folgen (zu haben).
    Einfach ignorieren.

    Beppler-Spahl kann sicher eine Fülle Beispiele für die Richtigkeit ihrer These anführen: etwa Mohammed, der nun mal – siehe Abdel-Samad. Haben Mohammeds Alleinherrschaft in Medina und die Eroberung von Mekka irgendwas zu bedeuten gehabt? Nein! Haben sie irgendwelche Folgen gehabt? Null. So auch Hitler: Hatte er nicht einen Selbstmordversuch hinter sich? Na bitte. Wer wird hier an die politische Motivation eines Instabilen denken, gar an ernst zu nehmende Bedeutungen und Folgen?

    Und noch was: Wie erklärt sich Sabine Beppler-Spahl den Umstand, dass die nicht gebürtigen Muslime unter den IS-Akbaristen vor ihrer Konversion zum Islam noch nie gemordet haben? Erst mit dem Islam geht die Morderei los. Sollte es da keinen Zusammenhang geben?

    Gefällt 1 Person

    • Aristobulus schreibt:

      … und wie ist es auf der psychologischen Ebene?
      Erzvater Freud hat zwar einen aaaanderen menschlichen Hauptantrieb festgestellt, aber derzeit scheint der beliebteste, der am meisten breitgetretene, der am Allerliebsten bewörtelte und der am weitesten verbreitete menschliche Antrieb ja Verweigerung und Realitätsverleugnung à la Schbappler-Behl zu sein.

      Zum Schaudern, nicht? weil Freud ja die Zukunft und überhaupt Positives und Klärendes im Auge hatte.
      Wohingegen Realitätsverweigerung nichts im Auge hat, nicht klären will, nichts unterscheiden mag und nirgends hinführt.

      Gefällt 1 Person

  3. Gutartiges Geschwulst schreibt:

    War Rudolf Hess etwa kein Nazi, nur weil er vermutlich einen Dachschaden hatte?

    Gefällt 1 Person

    • Aristobulus schreibt:

      Ah, Hess, der Expressionist, der so hoch über seinem Dachschaden flugzeugfliegen konnte. Wahrschelich wollte er mitten im und für den Nazismus allem entkommen.
      Können solche Augen lügen?

      Gefällt mir

      • Gutartiges Geschwulst schreibt:

        @Aristobulus: „…, der Expressionist, der so hoch über seinem Dachschaden flugzeugfliegen konnte.“

        So hoch konnte er wohl nicht, sonst wäre er der erste Astronaut geworden.

        Gefällt 1 Person

  4. schum74 schreibt:

    Im Vergleich zu diesem Papst ist Sabine Beppler-Spahl direkt ein Geistesadler.
    Der nämlich, der Papst also, weiß woher das kommt, dass nicht-mohämmische Italiener Gewaltverbrechen begehen: das kommt daher, dass sie im Geheimen katholische Fundamentalisten sind.
    Doch, doch. So steht‘s im Donaukurier vom 31.07.2016:

    Angesichts der jüngsten Anschläge radikalislamischer Attentäter hat Papst Franziskus auf das gewaltsame Potenzial auch in der christlichen Gemeinschaft hingewiesen. „Wenn ich über islamische Gewalt spreche, dann muss ich auch über christliche Gewalt sprechen“, sagte der Papst am Sonntag auf dem Rückflug von seiner Polen-Reise zu mitreisenden Journalisten. „In fast jeder Religion gibt es immer eine kleine Gruppe von Fundamentalisten ‒ bei uns auch.“

    Wenn er die Zeitungen lese, sehe er „jeden Tag Gewalt in Italien“, sagte Franziskus. „Der eine tötet seine Freundin, der andere tötet seine Schwiegermutter, und das sind alles getaufte Christen.“ Der Papst resümierte: „Ich halte es nicht für richtig, den Islam mit Gewalt gleichzusetzen.“

    http://www.donaukurier.de/nachrichten/topnews/Italien-Papst-Kirche-Islam-Gewalt-Extremismus-Religion-Papst-sieht-Fundamentalisten-auch-in-Reihen-der-katholischen-Kirche;art154776,3249873

    Nach Angaben der amerikanischen Regierung hat es im Jahr 2015 weltweit 11.774 Terrorattacken gegeben – so Spiegel-Online vom 03.06.2016.
    Was die Amis aber verschweigen: ein Drittel der Terrorattacken geht auf das Konto der Katholiken, ein Drittel auf das Konto der Juden und nur ein Drittel auf das Konto der Mohämmer. In fast jeder Religion – nicht wahr? (Wieso „fast“?)

    Gefällt 2 Personen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s